top of page

Waschmaschinenreiniger - natürlich & giftfrei

Deine Waschmaschine ist ein Nährboden für alle Arten von Schimmel, Mehltau und Seifenresten. Frontlader-Waschmaschinen können besonders schlimm werden (das weißt du, wenn du sie schon einmal geöffnet hast, um eine Ladung zu starten, und der Geruch dich direkt abgestoßen hat). Sei beruhigt, es gibt viele vorbeugende Maßnahmen, die du ergreifen kannst, damit du bei jedem Wäschewaschen das Gefühl hast, dass deine Kleidung gesund sauber und frisch ist. Vor allem, wenn du Kinder zuhause hast.


Waschmaschinenreiniger


Um Schimmelbildung so weit wie möglich vorzubeugen, lass den Deckel nach jedem Waschgang geöffnet. Eine weitere einfache Möglichkeit: Verwende die für deine Maschine empfohlene Waschmittelmenge. Wenn wir zu viel davon verwenden, denken wir manchmal, dass wir unsere Kleidung besonders sauber machen. In Wirklichkeit hinterlässt es nur noch mehr Seifenschaum.


Ich habe zwei Rezepte an Waschmaschinenreinigern, die dir helfen, deine Waschmaschine sauber zu halten, mit Variationen für den Fall, dass du einen Frontlader oder einen Toplader hast. Das erste Rezept sollte wöchentlich angewendet werden, während das zweite eine Tiefenreinigung nur 1-2x paar Mal im Jahr vorsieht.



Waschmaschinenreiniger


Das wöchentliche Abwischen


Verwende dieses Rezept einmal pro Woche, nachdem du eine Charge Wäsche fertig gewaschen hast, mit Teebaum- und Grapefruitöl, um deine Maschine zu reinigen und aufzufrischen. 


Zutaten:


¾ Tasse weißer Essig

10 Tropfen Teebaumöl (Melaleuca)

5 Tropfen Grapefruitöl


Anleitung:


  1. Mische alle Zutaten in einer 250 ml-Glassprühflasche. 

  2. Gut schütteln und die Lösung auf die Dichtung (das Gummi an der Vorderseite), die Trommel und die Tür deiner Waschmaschine sprühen.

  3. Mit einem weichen Tuch gründlich abwischen.

  4. Entferne das Waschmittelfach, sprühe es ein und wische es aus. Setze es dann wieder ein.

  5. Lass die Wäsche an der Luft trocknen, bevor du die nächste Ladung Wäsche wäschst.


Bei Toplader-Waschmaschinen kannst du dasselbe Rezept verwenden, um die Trommel und die Außenseite der Waschmaschine abzuwischen.



Waschmaschinenreiniger


Die Grundreinigung


Bei vielen Online-Rezepten mischt man Backpulver mit Essig. Das Problem dabei ist, dass Backpulver und Essig sich gegenseitig aufheben – wenn sie reagieren und Blasen bilden, werden die Zutaten zu Wasser und etwas Salz.


Während Wasser an sich die meisten Verbindungen auflösen kann, ist die gesamte Reinigungskraft von Essig und Backpulver verloren gegangen. Dasselbe gilt übrigens auch für Waschsoda. Allerdings handelt es sich bei der getrennten Anwendung beider Inhaltsstoffe um wirksame natürliche Reinigungsmittel. Aus diesem Grund ist die Grundreinigung deiner Waschmaschine in zwei Phasen unterteilt.


Zutaten:


½ Teelöffel natürliches Spülmittel

4 Esslöffel Waschsoda

1 Tasse weißer Essig

20 Tropfen Teebaumöl (Melaleuca)



Anleitung Phase Eins:


  1. Entferne das Waschmittelfach und tauche es vollständig in heißes Wasser mit natürlichem Spülmittel. Rückstände mit einer Zahnbürste abschrubben, ausspülen und wieder in die Maschine geben.

  2. Gib Waschsoda in die Trommel. Stelle die Maschine mit der heißesten Einstellung deiner Waschmaschine an.


Anleitung Phase Zwei:


  1. Gieße nach Abschluss der ersten Phase Essig und ätherische Öle in das Waschmittelfach. Lass deine Waschmaschine erneut auf der höchsten Temperatur laufen.

  2. Wische die Dichtung, die Trommel und die Tür mit einem Tuch ab und lasse sie vollständig trocknen, bevor du eine Ladung Wäsche wäschst.

  3. Entferne und reinige noch den Filter der Maschine, falls deine Waschmaschine einen hat.




Wenn du eine Toplader-Waschmaschine hast, verwende für die Tiefenreinigung dasselbe Rezept, gib jedoch das Waschsoda in eine Trommel mit heißem Wasser. Für Phase zwei gießt du den Essig direkt in die Trommel.




 


21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page